Alternative Energie ist sinnvoll, aber dort unsinnig wo sie das zerstört, das es zu bewahren gilt.
Reinhold Messner
radlos - Windvernunft an Wolf und Kinzig ist eine Initiative verantwortungsvoller und engagierter Bürger und wir stehen für das was uns am Herzen liegt. Nachhaltigkeit und Verantwortung für unsere Umwelt Unsere Kulturlandschaft haben Generationen vor uns geschaffen. Wir haben die Gunst, in ihr zu leben und die Pflicht, sie für kommende Generationen zu erhalten. Sie bietet den Bewohnern unserer Gemeinden, aber auch tausenden erholungssuchenden Urlaubern einen idealen Rückzugsort um sich von den alltäglichen Strapazen zu erholen. Unsere Seitentäler sind einzigartig. Orte, an denen man Natur noch leben kann.   All das ist in Gefahr   Wir haben aber nicht das Recht, sie durch überflüssige Windkraftanlagen in Industriestandorte zu verwandeln und aufgrund einer verfehlten Energiepolitik unwiderruflich zu zerstören. Unsere Landschaft ist keine Verfügungsmasse profitorientierter Unternehmen oder aber auch einzelner Personen. Durch das EEG-Gesetz  wurde eine Grundlage geschaffen ernergietechnisch unrentable Anlagen in wirtschaftlich profitable Investitionsobjekte zu verwandeln. Die Allgemeinheit finanziert den Profit von wenigen. Was sind unsere Ziele Wir wollen die Menschen an Wolf und Kinzig über die Folgen der Windenergie aufklären. Sie mit Argumenten konfrontieren, die von öffentlicher Seite nicht angesprochen werden. Denn eines ist sicher: Kommen die Windkraftanlagen, werden unsere Heimatorte nicht mehr so sein wie wir sie kennen und lieben. Dafür wollen wir einen verantwortungsvollen Umgang bei der Planung, der Standortentscheidung und den Bau von Windkraftanlagen erreichen. Desweiteren möchten wir als mündige Bürger aktiv an Entscheidungsprozessen mitwirken und Einfluss nehmen gegenüber unseren Gemeindevertretern bzw. der Verwaltungsgemeinschaft Wolfach-Oberwolfach. Jeder ist willkommen Um unseren Bedenken und Forderungen Nachdruck zu verleihen brauchen wir Menschen die uns unterstützen. Jeder, der sich durch unser Anliegen angesprochen fühlt oder sich mit der Thematik näher auseinandersetzen will, ist herzlich eingeladen.